Leistungen

  • leistungen_001
  • leistungen_002

Leistungen

Eine psychisch-funktionelle Behandlung dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Störungen der psychosozialen und sozioemotionalen Funktionen und den daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen Entwicklung

leistungen_ergotherapie_cloos_003

Ergotherapie in der Geriatrie
Wer wird ergotherapeutisch behandelt?
Ältere Menschen mit:
Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität), u. a. mit folgenden Diagnosen:
neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose,
dementielle Erkrankungen (SDAT, vaskuläre Demenz ...)‚
degenerative und rheumatische Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems,
Zustand noch Frakturen, Amputationen und Tumorentfernung, .......

leistungen_ergotherapie_cloos_008

Ergotherapie in der Neurologie
Wer wird ergotherapeutisch behandelt?
Menschen mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems, des Rückenmarkes und der peripheren Nerven wie z.B.:
Apoplektischer Insult
Schädelhirntrauma
Rückenmarksläsionen .....

leistungen_ergotherapie_cloos_001

Ergotherapie in der Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie
Wer wird ergotherapeutisch behandelt?
Menschen jeden Alters mit angeborenen und erworbenen
Störungen des Bewegungsapparates wie z. B.:
Arthrosen und /oder Endoprothesen
Osteoporosen und Osteomalazien
angeborene, degenerative und akute Erkrankungen der Wirbelsäule .....

leistungen_ergotherapie_cloos_0011

Ergotherapie in der Psychiatrie
Wer wird ergotherapeutisch behandelt?
Ergotherapie kann bei der Behandlung folgender Krankheitsbilder eingesetzt werden: Endogene Psychosen (z.B. Schizophrenien, Depression, Manie)
Organische Psychosen (z.B. Demenz, Alkohol- und Drogenpsychosen,
hirn-organisches Psychosyndrom)
Borderline-Persönlichkeitsstörungen
Neurosen und Persönlichkeitsstörungen.....

leistungen_ergotherapie_cloos_002

Ergotherapie in der Pädiatrie
Wer wird ergotherapeutisch behandelt?
Kinder mit:
Störungen des Bewegungsablaufs infolge von Hirnschädigungen
Störungen des Bewegungsablaufs im Zusammenhang mit Wahrnehmungsdefiziten
Sinnesbehinderungen z. B. Taubheit, Blindheit
Beeinträchtigungen der kognitiven Entwicklung im Zusammenhang mit Wahrnehmungsstörungen .....